Heng Ha

Heng Ha
Shifu Oswald Elleberger in Beijing

In der Tradition der Familie Yang ist ein Qigong-Übungssatz nur an wenige ausgewählte Schüler weitergegeben worden. Seine Besonderheit liegt in einer starken Energetisierung, die durch ein ideales Zusammenspiel von Bewegung, Atmung und den Lauten „Heng" und „Ha" erreicht wird.

Der Übungssatz hat einen enormen Energetisierungseffekt, verleiht Kampftechniken starke Wirksamkeit und reinigt den Organismus tiefgreifend. So können ohne verstandesmäßige Aktivierung auf reflektorischer Ebene Präsenz und Wachheit entstehen.

Um die Übungen auf hohem Niveau auszuführen, ist es notwendig, dass die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung des Lehrers passende Steuerungsmechanismen erlernen und damit eine wünschenswerte Veränderung in ihrem Gehirn vornehmen. Ziel ist es, von einer verstandesmäßigen Ausführung zu natürlichen, unterbewusst ablaufenden Aktionen zu gelangen. Mit Willenskraft und Motivation wird diese früher nur einem inneren Kreis zugängliche Trainingsmethode auch heute ihre Wirkung entfalten!