Das Qigong des Bagua Zhang

Zentrum und die zentrale Achse

Bagua Zhang
DI Irena Teodorcevic

Bagua Zhang zählt zu den inneren Kampfkünsten Chinas. Mit seinen kreis- und spiralförmigen Grundbewegungen sowie seinem spezifischen Qigong wirkt es hervorragend auf das Qi im Organismus. Im Bagua arbeitet man mit einer rotativen Bewegung aus dem Zentrum, die die Wirbelsäule aktiviert und dehnt. Dadurch kann das Qi in Spiralbahnen aufsteigend die Wirbelsäule versorgen und stärken.

Doch es gibt keine gesunde Wirbelsäule ohne gesunde Beine! Diese spielen eine wichtige Rolle in der Erzeugung von Qi und haben einen direkten Bezug zu unserer Grundenergie. Hier bringt das Bagua Gehen besondere Vorteile. Die spezielle Schritttechnik mit einem rhythmischen Öffnen und Schließen des Beckenbodens und der Hüftgelenke aktiviert das Qi in den Beinen, heilt die Kniegelenke und hilft beim Aufbau eines gesunden Fußgewölbes.

Neben dem Bagua Qigong mit seinen acht Übungen und dem Bagua Gehen unterrichte ich noch die Bagua Standübungen, die eine gezielte Schulung des Geistes ermöglichen.