Die chinesischen Wandlungsphasen

Wandlungsphasen

Durch genaue Beobachtung der Natur haben chinesische Meister vor etwa dreitausend Jahren das Wirken von fünf Grundkräften (wuxing) im Universum wahrgenommen und ihre Einflussbereiche auf den Menschen und seine Umwelt beschrieben. Diese Grundkräfte bezeichnet man als Wandlungsphasen, da sie einander fortwährend ablösen und dabei in ununterbrochener Bewegung sind. Traditionellen Vorstellungen folgend geschieht all dies nicht nach dem Zufallsprinzip, sondern gehorcht klaren Regeln der Natur.

In allen Lebenslagen wäre das Erfassen von herrschenden Zuständen und Entwicklungsrichtungen essentiell. Das dynamische Wandlungsphasenmodell ist dafür bestens geeignet. Ein frühes und zuverlässiges Erkennen von Trends und Prozessverläufen ist wünschenswert, wird aber selten beherrscht. Mithilfe der Wandlungsphasen wird es möglich, in wahrscheinliche Entwicklungen einzugreifen, die andere noch gar nicht wahrnehmen können.

Jeder Mensch ist in Körper, Energie und Geist ein Produkt der Wandlungsphasen, wobei meist zwei bis drei Phasen dominant wirken. Wandlungsphasen-Kenntnisse können hier eine Fülle wichtiger Informationen zur eigenen Persönlichkeit, zu eigenen Stärken und Schwächen liefern.

In der täglichen Kommunikation und Interaktion mit anderen wird es mit Hilfe der Wandlungsphasen gelingen, differierende Denk- und Verhaltensweisen besser nachzuvollziehen und auf diese einzugehen. Ein wertvolles Hilfsmittel zwischenmenschlicher Kommunikation! Dass dabei ohne manipulative Absichten vorgegangen werden muss, versteht sich von selbst!

Im Laufe der Jahre wird es darum gehen, die gewonnenen Erkenntnisse über die Kräfte der Fünf Wandlungsphasen mit Freude und auch Neugierde einzusetzen. Sei es, dass man die eigene Persönlichkeit optimierter zur Geltung bringt, sei es, dass man für Verhandlungen neuartige strategische Überlegungen entwickelt, sei es, dass man in der Kommunikation mit anderen Menschen eine bessere Ebene gegenseitigen Verständnisses erreicht.

Wie schon bei Yin und Yang kann eine jahrelange intensive Praxis von Taiji Quan, Qigong und Daoistischer Meditation zu einem hohen theoretischen und praktischen Verständnis des Konzeptes der Wandlungsphasen beitragen. Wieder bedarf es harter Arbeit und eines qualifizierten Unterrichtes.

Es folgt eine Auswahl von Qigong-Übungssystemen, die eine Kenntnis der Wandlungsphasen verlangen bzw. diese vertiefen:

Qigong-Übungssysteme zu den Fünf Wandlungsphasen
Baduan Jin
Chinas populärstes Qigong-System, Yin- und Yang-Version
Sechs Laute
Organübungen
Kranich-Qigong
Hexiangzhuang, Medizinisches Qigong für Gesundheit und Pflege des Lebens