Istrien: Qigong am Meer 2019

Traditionelle Wege

In einem schönen Bungalowdorf direkt am Meer, umgeben von reizvoller und energetisierender Landschaft, können wir uns fern vom Alltag der Weiterentwicklung von Körper, Energie und Geist widmen.

Gruppenfoto

Qigong am Meer ist ein Glanzpunkt im jährlichen Seminarprogramm!

Einleitung
Die Lebensenergie Qi wird in ihren Möglichkeiten unterschätzt. Ein stark energetisierter Mensch ist erfolgreich in seinem Tun und lebt sein Leben mit Begeisterung. Unsere moderne Lebensweise führt jedoch zu einer Energievernichtung extremen Ausmaßes. Schädigende Faktoren sind: Schlechte Haltung, schlechte Bewegung, schlechte Atmung und schlechtes Gesicht. Hinzu kommen ständige Überlegungen ohne Ergebnis (Hirnbrüten).

Eine Schlüsselrolle spielt hier der Körper! Dieser muss durch intensive Arbeit mit der Lebensenergie (Qigong) durchlässig gemacht werden. Gezieltes praktisches Üben ersetzt somit blutleeres und wirkungsloses Denken. Im Tun wird spontan ein freier Zustand des Geistes er­reicht, den man auch als waches Da­-Sein bezeichnen kann.


Zum Vergrößern anklicken

Seminarezurück nach oben

Modernes Qigong traditionell unterrichtet - Kranich-Qigong

Kranich Qigong

Aus dem riesigen Erfahrungsschatz des Qigong unterrichte ich das 1980 eingeführte „Kranich-Qigong" (Hexiang Zhuang). Es wurde von Pang Heming aus alten, traditionellen Systemen entwickelt und verbreitete sich in China in kürzester Zeit. Zeitungen, Radio und Fernsehen waren voll von Berichten über diese Art des Qigong und seine positive Wirkung. Kranich-Qigong hat viel zur internationalen Verbreitung des Qigong beigetragen. Es ist ein fas­zinierendes, sehr gut ausgearbeitetes System, das Kenntnisse aus der traditionellen chinesi­schen Medizin, daoistischer Philosophie und vielen Elementen der chinesischen Kultur vereint.

Kranich-Qigong besteht in der von mir unterrichteten Form aus fünf Übungsteilen. Die erste Übung wirkt speziell auf die inneren Organe. In der zweiten Übung werden die Leitbahnen der Arme aktiviert. Die dritte Übung wirkt auf die Wirbelsäule, die Leitbahnen der Beine und auf wichtige Akupunktur-Gefäße. Mit Hilfe der vierten Übung entwickelt man das Öffnen und Schließen von Energiezentren. Die fünfte Übung dient dem abschließenden Ausgleich.

Die spezielle Unterrichtsdidaktik zielt darauf ab, die Koordination der Bewegungen hauptsäch­lich aus dem Unterbewusstsein heraus zu steuern. Mit Hilfe dieser traditionellen Trainingsme­thodik gelingt es rasch, erstaunliche Ergebnisse zu erzielen und eine natürliche Einheit von Körper, Energie und Geist zu entwickeln.
Unser fachlicher Rat: Besuchen Sie beide Kurse, es lohnt sich!

Qigong für das Zentrum und die zentrale Achse - Die Schule des Bagua Zhang

Bagua Zhang

Bagua Zhang zählt zu den inneren Kampfkünsten Chinas. Mit seinen kreis- und spiralförmigen Grundbewegungen sowie seinem spezifischen Qigong wirkt es hervorragend auf das Qi im Organismus. Im Bagua arbeitet man mit einer rotativen Bewegung aus dem Zentrum, die die Wirbelsäule aktiviert und dehnt. Dadurch kann das Qi in Spiralbahnen aufsteigend die Wirbel­säule versorgen und stärken.

Doch es gibt keine gesunde Wirbelsäule ohne gesunde Beine! Diese spielen eine wichtige Rol­le in der Erzeugung von Qi und haben einen direkten Bezug zu unserer Grundenergie. Hier bringt das Bagua-Gehen besondere Vorteile. Die spezielle Schritttechnik mit einem rhythmi­schen Öffnen und Schließen des Beckenbodens und der Hüftgelenke aktiviert das Qi in den Beinen, heilt die Kniegelenke und hilft beim Aufbau eines gesunden Fußgewölbes.

Neben dem Bagua Qigong mit seinen acht Übungen und dem Bagua Gehen unterrichte ich noch die Bagua Standübungen, die eine gezielte Schulung des Geistes ermöglichen.
Unser fachlicher Rat: Besuchen Sie beide Kurse, es lohnt sich!

 

Der Unterricht ist so aufgebaut, dass die Seminare in sich abgeschlossene Module sind, die getrennt besucht werden können. Sie bieten für Anfänger einen optimalen Einstieg und eine hervorragende Grundlage für selbständiges Üben. Für Fortgeschrittene wird viel Neues, aber auch Vertiefendes geboten.
Selbstverständlich kann man auch beide Seminare kombinieren, was wir unbedingt empfehlen! Denn: Der Trainings- und Erholungseffekt werden spürbar gesteigert und der deutlich reduzierte Preis schont außerdem die Brieftasche.

Unterkunft und Essenzurück nach oben

Das Training findet in einem Bungalowdorf statt, das etwas südlich von Rovinj in wunderschöner Umgebung liegt. Es verfügt unter anderem über einen schön gestalteten Swimmingpool, ein eigenes, modernes Restaurant, ein einladendes Café mit Meeresblick und ein Lebensmittelgeschäft. Mehr zur Unterkunft

An- und Abreisezurück nach oben

Auch dieses Jahr steht wieder eine Mitfahrbörse zur Verfügung, die von Dr. Martin Lechner betreut wird.

Bei der Anmeldung mit Bezahlung der Kursgebühr mögen die Autobesitzer bitte bekanntgeben, wie viele Beifahrer sie mitnehmen möchten. Diese Information wird dann von Martin ins Internet gestellt.

Beifahrer können sich dann möglichst bald auf istrien.lechners.at informieren, bei wem noch Plätze frei sind und sich mit dem jeweiligen Autobesitzer absprechen. Bitte Martins "Bedienungsanleitung" genau befolgen, da sonst das Chaos (Hunluan) unabwendbar wäre. Alle, die nur die erste Woche bleiben, werden gebeten, nicht mit einem Fahrer zu fahren, der beide Wochen bleibt, da dann in Rovinj eine neue Mitfahrgelegenheit für die Rückkehr organisiert werden müsste.

Die Autobesitzer werden gebeten, neue Beifahrer an Martin zu melden, damit dieser die aktuelle Sachlage ins Internet stellen kann. Der Benutzername und das Passwort werden bei der endgültigen Anmeldung bekanntgegeben.

Bei Unklarheiten, fehlendem Internetzugang oder um neue Beifahrer mitzuteilen ist Dr. Martin Lechner erreichbar unter: +43 (0) 681 207 248 75 bzw. martin@lechners.at

Achtung: Man benötigt für die Autobahn in Slowenien eine Vignette. Genaueres kann man bei Automobilklubs erfahren.

 
Zum Vergrößern anklicken

Unterrichtzurück nach oben

Bei gutem Wetter (also fast immer) findet der Unterricht am Meer statt. Bei Regen sind wir in einem Res­taurantsaal oder unter den schützenden Sonnensegeln des neuen, schön umgestalteten Cafés. Wir werden täglich zirka 6½ Stunden mit Begeisterung am Thema arbeiten (Vormittag und Nachmittag). Die Mittagspausen (3½ Stunden) und die Abende stehen zur freien Verfügung. Mehr zum Unterricht

Assistentinnen und Assistentenzurück nach oben

Die Seminare auf Istrien werden seit vielen Jahren gut besucht. Um auch in einer großen Gruppe ein optimales Lernumfeld zu bieten, haben Dr. Harald Hartl und ich ein spezielles System entwickelt: Assistentinnen und Assistenten werden von mir und dem Trainerstab ausgesucht und speziell geschult. Neben fachlicher Qualifikation ist ein tiefes Interesse an persönlicher Weiterentwicklung unverzichtbar und muss auch schon gezeigt worden sein. Nur jemand der gelernt hat, an sich selbst zu arbeiten, ist in der Lage, anderen bei ihren Bemühungen um Verbesserung beizustehen!


Zum Vergrößern anklicken

Steht man im Unterricht in einer hinteren Reihe, ist bekanntlich die Sicht zum Lehrer eingeschränkt. Daher sind die Assistenten speziell gekennzeichnet und gleichmäßig über die Gruppe verteilt. Sie bilden zusammen mit dem Lehrer ein zentrales Leitsystem. Assistenten werden in speziellen Kursen auf diese Form des Unterrichts vorbereitet und lernen, absolut synchron mit mir zu schwingen. Als Teilnehmer muss man es im Seminar nur noch schaffen, sich dieser dynamischen Ordnung anzupassen, was erfahrungsgemäß auch Anfängern recht schnell gelingt.

Als Ergebnis erhalten wir eine große, gemeinsam schwingende Gruppe, die ein gewaltiges Energiefeld erzeugen kann. Dieses besondere Erlebnis kann in einem Einzeltraining nicht erreicht werden!

Organisation und Anmeldungzurück nach oben

Leitung
Shifu Oswald Elleberger

Seminarauftakt, Kursbeginn und Kursende Woche I

Anfang: Montag, 9. September, 8.00 Uhr, der Treffpunkt wird beim Frühstück bekannt gegeben
Ende: Freitag, 13. September, 19.00 Uhr

 Der 14. und 15. September sind unterrichtsfrei.

Seminarauftakt, Kursbeginn und Kursende Woche II

Anfang: Montag, 16. September, 8.00 Uhr, der Treffpunkt wird beim Frühstück bekannt gegeben
Ende: Freitag, 20. September, 19.00 Uhr

Die Anreisetage sind Sonntag, der 8. September bzw. Sonntag, der 15. September. Die Abreisetage sind Samstag, der 14. September bzw. Samstag, der 21. September.


Zum Vergrößern anklicken

Anmeldung und Bezahlung der Kursgebühr
Eine Anmeldung erfolgt bis spätestens 15. Juni 2019 durch Bezahlung des gesamten Kursbetrages. Nur bis zu diesem Zeitpunkt gilt der um € 20.- ermäßigte Frühbucherbonus.
Ermäßigungen für Studierende und Arbeitslose sind möglich.

Die Kursgebühr (mit Bonus) beträgt € 350.- (€ 338.- für Mitglieder der DG).
Bei Besuch beider Seminare ergibt sich ein ermäßigter Kombinationspreis von € 550.- (€ 530.- für Mitglieder der DG).
Die benötigten Kontodaten werden bei der Anmeldung mitgeteilt.

Die Unterkunft und die Verpflegung sind im Preis nicht inkludiert.

Informationen und Anmeldung direkt bei Shifu Oswald EllebergerDa sich Shifu Oswald Elleberger in den Monaten Juli und August zur Fortbildung in Asien aufhalten wird, können Sie sich bei Fragen oder für Informationen über Restplätze an Frau DI Irena Bauer wenden (irena.bauer@protonmail.com).

Teilnahmebedingungen und Storno-Bedingungen

Spezielle Ausrüstung (unbedingt erforderlich)
Isomatte (Schaumstoffliegematte), zwei Stretchpolster (eventuell zwei alte Handtücher), Sonnenbrille (verpflichtend!). Zwei oder drei Paar Joggingschuhe und/ oder Sandalen (verpflichtend!). Bei der Kleidung hat sich ein Zwiebelschichtprinzip immer bewährt. Sonnenhut, Sonnencreme. Regenschutzkleidung (Jacke und Hose), Haube, leichte Handschuhe (bei Wind). Badebekleidung für die Mit­tagspause. Es ist meist noch strahlend schön!
Wer möchte, könnte eine eigene (kleine) Sitzunterlage für die Theorieblöcke während der Haupttrainingseinheiten mitbringen.

Kommentar zur Ausrüstung
Jahrelange Erfahrung hat gezeigt, dass zwei Ausrüstungsgegenstände unentbehrlich sind, weshalb wir auf sie keinesfalls verzichten können. Dies sind zunächst Schuhe oder Sandalen mit flexibler Sohle. Die Erde ist nämlich in der Lage, unsere durch Essen und Atmen erzeugte Wärme und auch das Qi in großen Mengen abzusaugen. Oben mache ich Qigong, an den Fußsohlen wird das durch Training generierte Qi wieder abgezogen.

Zitrone vorher Zitrone nachher
Susanne Gruber als Model zur Wirkung von Sonnenbrillen

Nun zum zweiten obligatorischen Ausrüstungsgegenstand. In der Nähe des Meeres ist die Sonneneinstrahlung besonders stark. Ohne Schutz führt dies zu einem verkniffenen "Zitronengesicht". Wem ist damit gedient? Erst durch das Tragen einer Sonnenbrille entspannt sich das Gesicht und Lächeln wird möglich. Dies befreit die Qi-Leitbahnen, ist für die Energieentwicklung unverzichtbar und sieht noch dazu viel schöner aus!