Der Weg essentieller Grundlagen und ursprünglicher Erfahrungen hin zum klaren Geist und zu erhebender Spiritualität

Im Daodejing des Laozi findet man:

Übt man das Lernen, so nimmt man täglich zu,
übt man den rechten Weg, so nimmt man täglich ab
“.

Der Rechte Weg

Kein Zweifel: Wozu ich gerne anleiten möchte, ist der „Rechte Weg“. In diesem Sinne bin ich also ein Lehrer, der dabei helfen kann, fehlerhafte und selbstschädigende Gewohnheiten aufzulösen und ein Gefühl für die essentiellen Grundlagen eines erfüllenden und würdevollen Lebens zu vermitteln.

Reduktion kann mehr, Vereinigung bringt Klarheit

Im Westen meinen wir, durch das Einholen von immer neuen Informationen und Details bessere Denk- und Handlungsstrategien für unser Leben entwickeln zu können. Tiefgreifende Verbesserungen bedürfen jedoch der klarheitsbringenden Reduktion! Ausufernde Denkprozesse sind erfahrungsgemäß nicht in der Lage, gewohnte Denk- und Handlungsmuster sowie schädigende Emotionen in Schach zu halten. Der Rechte Weg ist nur durch das Berücksichtigen des Wechselspiels von Körper, Energie und Geist zu erreichen. Das ist nicht einfach und bedarf zunächst der Hilfestellung durch einen Lehrer!

Trampelpfade des Lebens gegen die Gesetze des Universums

Um existieren zu können, arbeitet der Organismus mit Überlebensreflexen, die der eigenen Kontrolle entzogen sind. Darüberhinausgehende Fähigkeiten werden zumeist in der Kindheit entwickelt und graben sich oft unauslöschlich ins Gehirn ein. Die daraus resultierenden Denk- und Verhaltensschablonen bestimmen unser zukünftiges Leben, egal ob sie uns helfen oder einer positiven Weiterentwicklung im Wege stehen. Wir müssen robotergleich diesen beschränkenden Trampelpfaden folgen, die unser Ego ausmachen, aber in vielen Fällen nicht den ursprünglichen Gesetzen des Universums entsprechen. Ein diffuses Gefühl des Unbehagens breitet sich aus.

Weiterentwicklung

In der Bemühung um Weiterentwicklung scheitern wir nicht selten am vermeintlichen „Richtigmachen“. Hier werden dann mithilfe von Verstand und Emotionen über bereits eingelernte Fehler „bessere“ Strategien gestülpt. Das Gehirn wird sich aber reflektorisch immer für den gewohnten alten Pfad entscheiden, auch wenn dieser schadet. Wer ein freudvolles Leben mit spiritueller Entwicklung führen möchte, macht es anders!

Das Schriftzeichen für Dao. Gesprochen mit dem fallenden vierten Ton, bedeutet es Weg oder Pfad und besteht links aus einem Zeichen für Gehen und rechts aus einem Zeichen für Kopf. Geht der Kopf,
verwirklicht sich das Dao, man folgt dem Weg des Universums.
Dao Schriftzeichen

Mein Unterricht

Hier setzt mein Unterricht an. Solange nicht auf der Ebene emotionsbereinigter Reflexe ein sinnvolles Angebot an die ursprünglich in jedem Gehirn angelegten Lebensordnungen gemacht wird, können schädigende Muster nicht aufgelöst und dauerhafte Ergebnisse kaum erreicht werden. Die von mir unterrichtete Form von Qigong, Taiji Quan und Daoistischer Meditation zielt darauf ab, essentielle Grundlagen des Lebens unbewusst-reflektorisch zu trainieren. Die Weiterentwicklung der Atmung, von Grundmustern der Haltung und Bewegung und des Gebrauchs von Energie und Gehirn verlangt nach außergewöhnlicher Stimulation.
In allen Wissens- und Könnensbereichen des Menschen werden diese erwerbbaren Grundlagen für ein würdevolles Dasein benötigt, das sich am Weg des Universums orientiert. Unpassende persönliche Vorstellungen (Ego) sowie nicht geeignete gesellschaftliche Vorgaben (z.B. Gleichmacherei) müssen hier zurückstehen.

Entwicklung des Geistes über Körper und Energie

Westlich denkend wird nur der Daoistischen Meditation spiritueller Wert beigemessen. Dies ist grundlegend falsch, weil der Geist des Menschen auf der Basis von Körper und Energie ruht. Das Grundgesetz des Trainings lautet daher, zunächst den Körper und die Energieentwicklung zu schulen, und dabei die Kultivierung des Geistes nicht zu vernachlässigen.

Klarer Geist

In den Jahrzehnten meines Lebens hat sich der Geist in unserer Gesellschaft zusehends verunreinigt. Geld, Gier, Manipulation, Lüge und somit geistige Fäulnis breiten sich pandemisch aus. Hier ist man verpflichtet, inneren Widerstand zu leisten und die Klarheit des eigenen Geistes anzustreben.

Spirituelle Ziele

Als wichtigstes spirituelles Ziel bezeichne ich den direkten Kontakt mit höheren Kräften, was nur gelingen kann, wenn man das eigene Ego merklich vermindert. Hier ist das oft zitierte Loslassen unabdingbar.

Zusammenfassung

Von zentraler Bedeutung ist daher in meinem Unterricht die spirituelle Entwicklung der Persönlichkeit im Sinne des oben geschilderten „Rechten Weges“. Die dabei unweigerlich auftretenden Schmerzen muss man grimmig niederkämpfen. Es ist ein harter Weg, leichte Wege zu Gott gibt es nicht.

Es gilt also,
mit höchster Motivation tief eingebrannte Bahnen in unserem Organismus
mit hohem Energieeinsatz dahingehend zu verändern,
dass man widerstandslos und vertrauensvoll
von den natürlichen Energiebahnen des Universums gelenkt werden kann.

Dies ist die ursprüngliche Erfahrung des Lebens!